Arbeiten als HR-Business-Partner

Arbeiten als HR-Business-Partner

Wir alle haben schon davon gehört: ja, unsere Arbeitswelt ist laufenden Veränderungen unterworfen. Man denke doch nur an Begriffe wie „enge internationale Verflechtungen“, „War for Talents“, „der Einsatz mobiler Devices“, „Arbeiten immer und überall“…Unser Arbeitsumfeld und auch unsere Bedürfnisse ändern sich rasant. Und mit den Änderungen unseres Arbeitsumfeldes, ändern sich auch die Aufgaben von Personalverantwortlichen. Wie kann man sich eine Arbeit im HR 2.0 heute vorstellen?

  • Business-Partner

HR-Positionen, die insbesondere in Konzernen oft als HR-Business-Partner beschrieben sind, kommt heute vermehrt eine durchaus strategische Bedeutung zu. Organisationsmanagement, Personalplanung sowie Kompetenz- und Talentmanagement sind zentrale Fragestellungen. Und auch die operative und strategische Unterstützung und Beratung von Führungskräften bei der Mitarbeiter/innenauswahl oder -entwicklung sind Teil des Aufgabenspektrums.

sujets_947wu

  • Internationalisierung

Nicht zu vergessen sind in unserer globalisierten Welt auch interkulturelle Fragestellungen. Unternehmens-Zweigstellen sind oftmals auf der ganzen Welt verteilt, das HR-Management ist zumeist in der Zentrale angesiedelt. Unterschiedliche Kulturen haben unterschiedliche Bedürfnisse – nicht immer haben Themen, die im Headquarter wichtig und interessant sind, auch in den lokalen Unternehmen denselben Stellenwert. HR-Manager/innen müssen sich als Schnittstelle diesen sensiblen Fragestellungen annehmen und wissen, wie sie wo agieren müssen.

  • Papier war gestern 

Aktenschränke gefüllt mit Personalordnern weichen zunehmend „Selfservice-devices“. Papierformulare, wie etwa für Urlaubswesen, Datenänderungen oder Gehaltsänderungen, verschwinden zusehends. Mitarbeiter/innen können und sollen durch Online-Tools ihre Daten zunehmend selbst und eigenverantwortlich verwalten: von der Zeiterfassung, über die Eingabe der Trainingshistorie bis hin zu Urlaubsanträgen. Natürlich gibt es in der HR-Arbeit 2.0. nach wie vor administrative Agenden, allerdings nehmen diese aufgrund der Online-Tools immer weniger Raum ein.

HR-Manager/innen 2.0.

Gemeinsam mit den Änderungen in den Arbeitswelten, ändert sich auch das HR-Management. Die administrativen Agenden sind heute zusehends standardisiert und weichen strategischen Belangen. Der/die HR-Manager/in wird zum/zur Vertrauten der Unternehmensführung. Und stellt so sicher, dass die laufenden Veränderungen des Lebens und Arbeitens gut ins Unternehmen integriert werden…

Heike Schreiner

Heike Schreiner

Die gebürtige Burgenländerin kam 2006 ins ZBP, um den Eventbereich zu verstärken. Seit Mitte 2009 konzentriert sie sich auf die Geschäftsführung und ist damit für die Weiterentwicklung und Positionierung des ZBP als einer der größten österreichischen Personalvermittler und -berater zuständig.

More Posts - Website

Von |2018-03-06T09:42:50+02:0027. November 2014|Allgemein, Wohin|0 Kommentare

Über den Autor:

Heike Schreiner
Die gebürtige Burgenländerin kam 2006 ins ZBP, um den Eventbereich zu verstärken. Seit Mitte 2009 konzentriert sie sich auf die Geschäftsführung und ist damit für die Weiterentwicklung und Positionierung des ZBP als einer der größten österreichischen Personalvermittler und -berater zuständig.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

zwanzig + 12 =