D wie… – Das Bewerbungsalphabet

D wie… – Das Bewerbungsalphabet

Bild: Adobe Stock

Deckblatt

Das „erste Blatt“ deiner Unterlagen. Es wurde in Zeiten der Postbewerbung wie das Titelbild eines Buches eingesetzt, um deiner Bewerbungsmappe Form zu verleihen. Heute wird es kaum mehr verwendet. Wenn du dich dennoch dafür entscheidest, kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen – grundsätzlich gibt es keine Formvorschriften. Das Deckblatt kann ganz individuell gestaltet werden und inhaltlich variieren. Die gängigsten Bestandteile sind:

  • Angestrebte Position
  • Vor- und Zuname
  • Kontaktdaten
  • Foto
  • Inhaltsangabe

Deutschkenntnisse

Unbedingt notwendige Skills in Österreich. Denn obwohl die Geschäftswelt zu einem „global village“ gewachsen ist und Englisch als Wirtschaftssprache ein immer größerer Stellenwert zukommt, ist Deutsch als Unternehmenssprache nach wie vor gängig – das gilt meist sogar für internationale Unternehmen mit Sitz in Österreich. Du solltest deine Deutschkenntnisse also unbedingt im Lebenslauf erwähnen und mit einem Sprachniveau versehen. Die gängigsten Einstufungen sind: Muttersprache, Verhandlungssicher, Sehr Gut, Gut und Basiskenntnisse. Auch Deutsch als Muttersprache ist im Lebenslauf anzugeben.

Dienstvertrag

Ein Einzelvertrag zwischen Dienstgeber und Dienstnehmer/in. Im Wesentlichen besagt der Dienstvertrag, dass der/die Dienstnehmer/in dem Dienstgeber seine/ihre Arbeitskraft gegen ein vereinbartes Entgelt zur Verfügung stellt. Dienstverträge regeln die Art, den Umfang, den Ort und die Zeitdauer sowie das Entgelt eines Arbeitsverhältnisses. Dabei ist die Schriftform nicht zwingend erforderlich, aber um Missverständnisse zu vermeiden absolut ratsam.

Brigitte Kuchenbecker

Brigitte Kuchenbecker

Brigitte arbeitet seit acht Jahren für das ZBP. Ihre Leidenschaften sind das Schreiben und die Personalarbeit – umso besser, dass sie als Chefredakteurin des Karrieremagazins und Autorin von UP! beide Interessen vereinen kann. In ihrer Freizeit findet man sie in der Natur: beim Wandern, Klettern oder Garteln.

More Posts - Website

Von |2019-07-24T13:52:09+02:0024. Juli 2019|Allgemein, Bewerbungsalphabet|0 Kommentare

Über den Autor:

Brigitte Kuchenbecker
Brigitte arbeitet seit acht Jahren für das ZBP. Ihre Leidenschaften sind das Schreiben und die Personalarbeit – umso besser, dass sie als Chefredakteurin des Karrieremagazins und Autorin von UP! beide Interessen vereinen kann. In ihrer Freizeit findet man sie in der Natur: beim Wandern, Klettern oder Garteln.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

1 × vier =