Digital Detox

  • Das Bild zeigt einen Mann, der auf einer Wiese sitzt und in die Ferne blickt.

Digital Detox

Das Smartphone begleitet uns vom ersten Weckerklingeln über den morgendlichen Nachrichtencheck bis hin zu abendlichen Telefonaten. Hier schnell ein Facebook-Update schreiben, dort ein Foto auf Instagram hochladen und dazwischen noch schnell von unterwegs eine Nachricht schreiben. Wer sich in der U-Bahn oder an der Bushaltestelle umschaut, sieht sehr viele Menschen in ihr Smartphone vertieft. Wenige Orte sind mittlerweile handyfrei und für viele ist es zunehmend schwierig, ihr Mobile Device mal für ein paar Stunden wegzulegen. Die neue Droge ist das Smartphone.

Forget to check your phone!

Die digitale Entgiftung bzw. der kalte Entzug für Handyjunkies. Eine Zeitspanne ohne Smartphone, Mobile oder sonstigen Devices; eine Zeit ohne Internet, Social Media & Co. Ursprünglich als Bootcamp in Kalifornien initiiert, setzt sich der Trend mittlerweile in der ganzen Welt durch. Wer es gerne einmal im Kleinen ausprobieren mag: am Peilsteinhaus im Wienerwald ist Handyverbot – und der Wirt kontrolliert streng.

Digital detox – unsere Tipps

  • Einen Wecker kaufen – so ist zumindest die Aufwachphase smartphonefrei.
  • App installieren, die deine Nutzungsdauer am Smartphone trackt und dir so einen Überblick über deine Aktivitäten liefert.
  • Eine Stunde im Flugzeugmodus – ja, ganz offline. Ohne Instagram, Facebook, Youtube und WhatsApp. Für die Mutigen und Geübten: Ein Tag? Ein Wochenende? Der gesamte Urlaub?
  • Die Umgebung bewusst wahrnehmen – zum Beispiel die Natur im Jahresverlauf.
  • Entschleunigen – die Welt dreht sich auch weiter, wenn wir erst in 2 Stunden die neuesten Nachrichten erfahren. Versprochen!

Abwesenheitsnotiz

Als Maßnahme gegen eine zu hohe Arbeitsbelastung sollen Mailkonten von Porsche-Mitarbeiter/innen im Zeitraum zwischen 19 Uhr und 6 Uhr sowie am Wochenende und im Urlaub gesperrt werden – das fordert der Betriebsratschef von Porsche in Deutschland. Ein in Ansätzen ähnliches System gibt es beim Autobauer Daimler. Dort können Mitarbeiter/innen ihr Mailkonto so einstellen, dass Mails im Urlaub automatisch gelöscht und der Absender informiert wird.

Back to 9 to 5

9 to 5-Jobs gehören noch lange nicht der Vergangenheit an – vor allem der Generation Z sind geregelte Arbeitszeiten, unbefristete Verträge und eine klare Trennung zwischen Berufs- und Privatleben enorm wichtig. Der Grund: In Zeiten der unbegrenzten Erreichbarkeit ist die Gefahr groß, rund um die Uhr und überall zu arbeiten. Mit einem bewussten Abschalten nach der Arbeit wollen die ab Mitte der 90er Geborenen die Balance zwischen Beruf und Freizeit wahren.

You got a message

Je pausenloser unsere Gesellschaft wird, desto stärker wächst die Anti-Stress-Industrie. Dem diesjährigen Global Wellness Report 2017 zufolge werden weltweit 43 Milliarden Dollar mit Wellness am Arbeitsplatz verdient – Yoga, Slow Food und Massage während der Arbeitszeit boomen. Für 2020 wird sogar ein globaler Umsatz von 55 Milliarden Dollar erwartet.

Brigitte Kuchenbecker

Brigitte Kuchenbecker

Brigitte arbeitet seit sechs Jahre für das ZBP. Ihre Leidenschaften sind das Schreiben und die Personalarbeit – umso besser, dass sie als Chefredakteurin des Karrieremagazins und Autorin von UP! beide Interessen vereinen kann. In ihrer Freizeit findet man sie in der Natur: beim Wandern, Klettern oder Garteln.

More Posts - Website

Von | 2018-08-21T16:08:55+00:00 21. August 2018|Allgemein, Im Job|0 Kommentare

Über den Autor:

Brigitte Kuchenbecker
Brigitte arbeitet seit sechs Jahre für das ZBP. Ihre Leidenschaften sind das Schreiben und die Personalarbeit – umso besser, dass sie als Chefredakteurin des Karrieremagazins und Autorin von UP! beide Interessen vereinen kann. In ihrer Freizeit findet man sie in der Natur: beim Wandern, Klettern oder Garteln.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

sechzehn − neun =