Bild: © javon-swaby/pexels

Hard Skills

Als Hard Skills werden fachliche Kompetenzen wie z.B. SPSS, verhandlungssicheres Englisch oder Projektmanagement verstanden. Da ohne sie das Erfüllen des Jobs praktisch nicht möglich ist, nehmen sie bei der Bewerbung einen besonderen Raum ein. Fachliche Qualifikationen lassen sich bereits in den Bewerbungsunterlagen durch Noten oder Zeugnisse aussagekräftig darstellen. Oft werden auch Case Studies im Bewerbungsprozess eingesetzt, um dein Fachwissen auf den Prüfstand zu stellen.

Hobbies

Die Gretchenfrage bei der Bewerbung: Sollen Hobbies und Interessen im Lebenslauf angegeben werden? Die Antwort: Es bleibt dir überlassen. Was spricht dafür? Erstens: Deine Hobbies sagen viel über dich aus. Sie zeigen z.B. Teamgeist, Geduld, Ehrgeiz, soziales Interesse oder Weltoffenheit. Zweitens: Hobbies schaffen Gemeinsamkeiten – sie sind nicht selten Ice-Breaker im Bewerbungsgespräch. Und drittens: Hobbies zeigen dich ganzheitlich. Schließlich bist du kein „Arbeitsroboter“, der außer der Zeit im Büro keine anderen Lebensinhalte hat. Deine Interessen machen einen Großteil Ihrer Persönlichkeit aus.

Was spricht dagegen? Im Grunde genommen geht dein Privatleben niemanden etwas an. Sehr bunte und außergewöhnliche Hobbies könnten auch von den eigentlichen Inhalten im CV – Studium, Karrierestationen – ablenken. Daher: wenn Hobbies angeführt werden, dann als „Tüpfelchen auf dem i“. Der Fokus der Bewerbungsunterlagen sollte immer auf der Ausbildung und der Joberfahrung bleiben.

Home Office

Die letzten Jahren wurde Home-Office pandemiebedingt zum New Normal. Wie es weitergehen wird – wie und ob Unternehmen Home-Office zukünftig in den Arbeitsalltag integrieren – ist offen. Fakt ist, dass wir seit 2020 alle zu Zoom, Teams- und Skype-Expert/innen geworden sind.

 

H wie Habakuk: Clown und Puppenspieler, der das österreichische Kinderfernsehen in den 70er und 80er-Jahren prägte.

H wie Hangover: Welcher Teil der Trilogie rund um drei Freunde und Filmrisse ist dein Favorit?

H wie Hygge: Dänisches Lebens- und Glücksgefühl, das die Zufriedenheit vor allem in den kleinen Dingen des Lebens findet: gutem Essen, netter Gesellschaft, einem gemütlichen Zuhause und tollen Gesprächen.

 

Brigitte Kuchenbecker

Brigitte arbeitet seit acht Jahren für das ZBP. Ihre Leidenschaften sind das Schreiben und die Personalarbeit – umso besser, dass sie als Chefredakteurin des Karrieremagazins und Autorin des Blogs beide Interessen vereinen kann. In ihrer Freizeit findet man sie in der Natur: beim Wandern, Klettern oder Garteln.

More Posts - Website