Bild: © KPMG

Ob Cloud Transformation, Robotics oder Blockchain – als IT-Berater/in bei KPMG befassen wir uns mit den unterschiedlichsten Themen, denen sich auch unsere Kund/innen heutzutage stellen müssen. Gemeinsam mit meinem Team unterstütze ich Unternehmen dabei, die Digitalisierung nicht nur zu meistern, sondern erarbeite auch neue Geschäftsmodelle und Prozesse für sie.

Expert/innen in allen IT-Bereichen

Der Bereich IT-Beratung – bei uns IT Advisory genannt – hat bei KPMG einen hohen Stellenwert. Es gibt viele unterschiedliche Teams, die all jene Themen abdecken, denen sich Unternehmen heutzutage technologiebedingt stellen müssen, wie zum Beispiel Cyber Security, Cloud Computing, Strategien für CIOs, Robotics und zielgerichteter Einsatz von Data Analytics. Ich beschäftige mich intensiv mit den Themen Data Analytics und Robotics, das bedeutet die Entscheidungsfindung und Steuerung anhand von Daten, sowie die Automatisierung von Arbeitsabläufen mit Bots.

Bei unseren Kund/innen sind wir auch als Cyber Security-Expert/innen sehr gefragt. Dabei analysieren wir die Cyberrisiken und -sicherheit der Unternehmen, verbessern die Schutzmechanismen und helfen im Bedarfsfall auf Vorfälle zu reagieren.

Start als IT-Berater/in: Die Voraussetzungen

Was du mitbringen musst, um als IT-Berater/in durchzustarten? Obwohl wir so viele unterschiedliche Themen für unsere Kund/innen behandeln, gibt es doch für alle Jobs in der IT-Beratung einige Grundvoraussetzungen: Einerseits braucht es das Verständnis von Organisation und Abläufen innerhalb der Unternehmen. Das ist die Grundlage, um Problemstellungen zu erkennen. Andererseits benötigen wir spezifisches, technisches Wissen, um Ideen zum Einsatz von Technologien entwickeln und umsetzen zu können. Vor allem im Bereich Cyber Security müssen wir immer am tagesaktuellen Stand sein. Immerhin kann jederzeit einer unserer Kund/innen von einem Cyberangriff betroffen sein.

Abwechslung garantiert

Dass ich IT-Berater werden möchte, war mir während meiner Studienzeit noch nicht klar. Aber eines wusste ich genau: Ich wollte mich nach dem Studium nicht auf eine Position festlegen, sondern einen abwechslungsreichen Job, in dem ich mich verwirklichen kann und der mir zukunftsorientierte Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten bietet. Die Nachfrage im IT-Bereich ist unheimlich groß und ständig kommen neue Themen dazu. Das Entwicklungspotenzial ist enorm. Kaum ein Job bietet so viel Abwechslung und Erfahrungswerte. Ein Projekt ist nie wie das vorige. Gerade nach dem Studium ist die IT-Beratung eine tolle Möglichkeit, den aktuellen Markt und die unterschiedlichsten Unternehmen und Bereiche kennenzulernen.

Kolleg/innen werden zu Freunden

Ich dachte anfangs, dass es in einem so großen Unternehmen vielleicht schwierig werden würde, Anschluss zu finden. Damit lag ich aber eindeutig falsch. Mit meinem Team verstand ich mich auf Anhieb sehr gut. Wir haben ähnliche Interessen und gehen manchmal zusammen nach der Arbeit klettern oder in eine Bar.

Bei der monatlichen Happy Hour lernt man schnell Kolleg/innen auch aus anderen Fachbereichen kennen. Dazu kommen noch die jährlichen Event-Highlights wie Teambuilding, Grillfest, Oktoberfest oder die Jahresschlussfeier. Gleich zu Beginn meldete ich mich beim Laufclub an, um gemeinsam mit meinen Kolleg/innen beim Vienna City Marathon oder beim Businessrun zu laufen. Andere aus meinem Team sind zum Beispiel beim Fußballclub, Yoga, Tennis, Basketball oder Chor mit dabei. Ich finde es super, dass für die unterschiedlichsten Hobbys Mitarbeiter/innen-aktivitäten geboten werden.

Mein Tipp für deinen Start in der IT-Beratung

Du hast Interesse an einem Job als IT-Berater/in? Mein Tipp zum Karrierestart: Sei neugierig und überlege dir, welche IT-Themen dich besonders interessieren. Berufserfahrung aus Praktika und die Mitarbeit bei Projekten neben dem Studium helfen dir dabei, das nötige Fachwissen zu erlangen.

Mein Team ist sehr zuverlässig und wir arbeiten in einem sehr offenen Umfeld, in dem jede/r zur Stelle ist, wenn es mal brennt. Trotz dieses tollen Zusammenhalts im Team ist IT-Beratung alles andere als ein leichter Job. Er verlangt viel Einsatz und fordert Know-how, Verstand sowie Anpassungs- und Kommunikationsfähigkeit. Mein zweiter Tipp: Hab keine Angst vor den Herausforderungen! Stellst du dich ihnen, ist die Lernkurve unheimlich steil.

Mehr Informationen zu meinem Job als IT-Berater/in

Du willst mehr über meinen Job erfahren? In diesem Video berichte ich über meinen Arbeitsalltag in der IT-Beratung bei KPMG.

Wir freuen uns immer über neue Kollegen im Bereich IT Advisory. Schau auf unserer KPMG Jobplattform  vorbei. Dort ist mit Sicherheit eine spannende Karrieremöglichkeit für dich dabei.

Lerne KPMG kennen: Besuche uns auf Instagram, Facebook  oder LinkedIn

Wolfgang Zeitler

Wolfgang Zeitler

Wolfgang Zeitler von KPMG unterstützt als IT-Berater Unternehmen bei Themen wie Cloud Transformation, Robotics oder Cyber Security.

More Posts