Bild: Unsplash/ Katja Stuckrath

Der Traumjob. Wovon ist hier eigentlich die Rede? Ist es ein sicherer Job? Oder einer mit maximaler Unabhängigkeit? Mit viel Gehalt? Oder mit internationalem Fokus?

Lassen Sie uns doch einmal an die Wurzel dieser Frage gehen: Warum arbeiten wir denn überhaupt? Warum suchen wir einen Job? Die Antworten darauf sind bunt verzweigt: An erster Stelle denken wir vermutlich an den Broterwerb. Aber Hand aufs Herz, da gibt es einige weitere Beweggründe wie Unabhängigkeit, Identitätsbildung, Sinnstiftung, Sozialer Status, Integration oder einfach nur einer Beschäftigung nachzugehen. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, welcher Teil aus diesem Spektrum Ihr persönlicher Job-Magnet ist?

Wenn wir WU-Studierende befragen, warum sie neben dem Studium arbeiten, kommen folgende Motive: Bestreitung der Lebenserhaltungskosten und Verbesserung des Budgets stehen an erster Stelle, gefolgt von der Erhöhung der Jobchancen und fachlichen Fähigkeiten, aber auch das Knüpfen von Kontakten und die Abwechslung zum Alltag werden genannt.

Mehr als die Hälfte der WU-Erstsemestrigen hat noch gar keine konkrete Vorstellung, wie ihr künftiger Job aussehen soll. Gegen Ende des Studiums wissen über 80 Prozent der WU- Studierenden, wohin die berufliche Reise gehen soll oder haben zumindest eine grobe Idee davon.

Ich habe in meiner Zeit im ZBP schon tausende Absolvent/innen in den Job begleitet. Dabei wird rasch klar: Die Reise zum Traumjob beginnt nicht beim Titel eines Jobs, sondern beim eigentlichen Tun dahinter. Haben Sie Ihr Tun-Wort schon gefunden?

PS: Noch „Traumjob-Planlos“? Bei unserem Walk-In können wir gemeinsam Ideen entwickeln.

Ursula Axmann

Ursula Axmann

Ursula ist seit einer halben Ewigkeit für das Career Center der WU verantwortlich. Ihr Herz schlägt höher, wenn Sie WU Absolvent/innen trifft, die ihr - oft erst nach vielen Jahren - erzählen, dass sie über das ZBP ihren ersten Job gefunden haben. Mit großem Vergnügen pflegt Ursula freundschaftliche Kontakte zu Top-Career Centers quer durch Europa, um die besten Ideen aus der Karriereberatung an die WU zu holen.

More Posts - Website