Bild: © Brook Cagle/ Unsplash

Meine Praktika liegen nun schon ein paar Sommer zurück. Ich kann mich allerdings noch sehr gut an jedes einzelne erinnern: ich habe unter anderem den Alltag im Headquarter einer Bank kennenlernen dürfen oder erlebt, wie der Einzelhandel funktioniert.  Ich habe Interessantes über „meine“ Unternehmen herausgefunden und Aufschlussreiches über das Zusammenarbeiten von Mitarbeiter/innen wahrgenommen. Anstrengend waren meine Praktika auch. Besonders zu Beginn bin ich jeden Abend todmüde ins Bett gefallen.

Was ist geblieben? Man hat mir überraschend schnell Verantwortung übertragen, ich habe aber auch die Langeweile von Routinearbeiten erlebt. Vor allem möchte ich die abwechslungsreichen Erlebnisse mit Kunden nicht missen. Dabei habe ich viel über mich selbst gelernt. Und natürlich auch hübsches Geld verdient. Und ein studienbegleitender Job ist daraus auch geworden.

Haben sich meine Praktika gelohnt? Auf jeden Fall! Es gab so viele Optionen nach dem Studium und meine Praktika waren so etwas wie der kurze Weg, der mir aufzeigte, wie ich künftig arbeiten möchte. Was mir liegt und wo ich mich keinesfalls sehe. Und sie haben die Tür zu späteren Vorstellungsgesprächen geöffnet.

Praktika sind eine einmalige Chance, Unternehmen relativ unverbindlich von innen zu erleben und in einer knackigen Zeitspanne Berufsbilder zu verstehen. Diese Chance gibt es nur während der Studienzeit. Lassen Sie sich das nicht entgehen!

Ursula Axmann

Ursula Axmann

Ursula ist seit einer halben Ewigkeit für das Career Center der WU verantwortlich. Ihr Herz schlägt höher, wenn Sie WU Absolvent/innen trifft, die ihr - oft erst nach vielen Jahren - erzählen, dass sie über das ZBP ihren ersten Job gefunden haben. Mit großem Vergnügen pflegt Ursula freundschaftliche Kontakte zu Top-Career Centers quer durch Europa, um die besten Ideen aus der Karriereberatung an die WU zu holen.

More Posts - Website